Scharareh, 21


1. Wieso machst du einen Freiwilligendienst/FSJ?

Für meinen Abschluss (Fachhochschulreife).

Um neue Erfahrungen zu sammeln.

 

2. Wie bist Du darauf gekommen?

Ein Kollege meiner Mutter hat mir den Tipp gegeben, daraufhin habe ich mich im Internet informiert und bin auf die AWO gestoßen.

 

3. Was hat Dir persönlich der Freiwilligendienst gebracht?

Ich habe viel mehr Verantwortungsbewusstsein entwickelt.

Mit den gesammelten Erfahrungen kann ich in meinem beruflichen Werdegang sehr profitieren.

 

4. Wieso gerade bei der AWO?

Die AWO, bot meiner Meinung nach, eine größere Vielfalt an sozialen Richtungen an ,ob im Bereich Altenpflege, Rehabilitationszentren oder Dialysestationen. Das hat mich persönlich angesprochen.

 

5. Würdest du anderen jungen Menschen zu einem FSJ raten?

Definitiv. Durch das soziale Jahr lernt man sich im Prinzip auch selber neu kennen. Man testet seine Grenzen und es ist ein tolles Gefühl, eine gute Unterstützung darzustellen (ob für Patienten oder Mitarbeiter).

 

6. In welchem sozialen Bereich bist Du eingesetzt?

Im pflegenahen Bereich für chronisch kranke Menschen.

 

7. Wieso gerade in dieser Einrichtung oder in dieser Art Einrichtung?

Weil ich bisher keine Erfahrungen mit der Dialyse bzw. mit chronisch kranken Menschen hatte und ich dies auf alle Fälle ändern wollte.