Tina, 19


1. Wieso machst Du einen Freiwilligendienst?

Anfänglich machte ich ein FSJ, weil ich Erzieherin werden wollte und ein FSJ da Voraussetzung ist. In der Zwischenzeit habe ich mich jedoch für ein Studium in der sozialen Richtung entschieden und nutze das FSJ, um praktische Erfahrungen zu sammeln.

 

2. Wie bist Du darauf gekommen?

Freunde, welche ihr Abitur 1 Jahr vor mir absolvierten, erzählten mir davon und

machten mich neugierig. So sammelte ich dann mehr Informationen und bewarb mich.

 

3. Was hat Dir persönlich der Freiwilligendienst gebracht?

Mir ist klar geworden, dass mir der Job als Erzieher zu eintönig ist und ich mein Berufsfeld weiter fächern möchte. Weiterhin hat mir die Arbeit geholfen, mich weiterzuentwickeln und selbstbewusster zu werden.

 

4. Wieso gerade bei der AWO?

Die AWO wurde mir von meinem Berufsberater empfohlen und hat mich mit ihrer Internetseite sofort angesprochen.

 

5. Würdest Du anderen Menschen zu einem Freiwilligendienst raten?

Auf jeden Fall. Das FSJ ist eine gute Chance praktische Erfahrungen zu sammeln und sich persönlich weiterzuentwickeln. Außerdem ist es eine gute Möglichkeit, in verschiedene Berufsfelder hineinzuschnuppern.

 

6. In welchem sozialen Bereich bist Du eingesetzt?

Ich arbeite in einem integrativen Kindergarten, welcher aus 5 Gruppen besteht.

Meine Gruppe besteht aus 11 Kindern im Alter von 2-3 Jahren.

 

7. Wieso gerade in dieser Einrichtung oder in dieser Art Einrichtung?

Eigentlich wollte ich im Bereich „Behindertenarbeit“ arbeiten, aber in meiner

Region gibt es leider nur Kitas, da alle anderen Stellen durch Zivis besetzt werden.